LAKUM kommt in's Gespräch., Was war

Antirassismusworkshop

Der Workshop will anhand einer biographischen Arbeit mit Erfahrungen aus dem Holocaust ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Ziel ist es, die Lebensgeschichte des Ehepaars Alpar kreativ aufzuarbeiten, um sie nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. 

 

Djordje Alpar kommt aus Ungarn, kämpfte während des Zweiten Weltkriegs im jüdischen Widerstand und lernte seine Lili nach dem Krieg in Deutschland kennen. Die Geschichte begann vor über 70 Jahren und doch ist sie heute so aktuell wie nie. Gemeinsam mit Euch möchten wir uns mit Djordjes Leben, dem Holocaust, Rassismus und Widerstand auseinandersetzen und als persönliche Zeugen für Djordjes Geschichte heute klar Stellung beziehen:

Was kann man aus einem solchen Leben für sich selbst mitnehmen und wie können diese Gedanken mit anderen geteilt werden? Ob Text, Foto oder Video, die Ausdrucksform Eurer Gedanken bestimmt ihr selbst. Am Ende des Workshops soll ein Magazin die Ergebnisse festhalten und in die Welt tragen.